Die erste Briefmarke mit dem Konterfei Adenauers erschien als Überklebemarke 1953 in der DDR. Im Ausland wurde kurz nach seinem Tode 1967 die ersten Briefmarken mit seinem Porträt ausgegeben. In der Bundesrepublik Deutschland erschien 1968 zum ersten Todestag eine Briefmarke mit dem Adenauer-Porträt.

Bundesrepublik Deutschland

Zum ersten Todestag am 19. April 1968 erschien das Porträt Konrad Adenauers erstmals auf einer Briefmarke in dunkelblau/schwarz im Wert von 50 Pfennig der Deutschen Bundespost (seit 1995 Deutsche Post AG) in der Bundesrepublik Deutschland. Es handelte sich um eine Blockausgabe gemeinsam mit Porträts von Winston Churchill, Alcide de Gasperi und Robert Schuman. Im gleichen Jahr erfolgte erstmals die Ausgabe einer zweiten bundesdeutschen Sondermarke zum gleichen Anlass. Die ursprünglich lebhaftrot/schwarze Briefmarke wurde vor Beginn des angekündigten Schalterverkaufs am 19. Juli 1968 durch eine lebhaftorange/schwarze Briefmark gleichen Porträts, jeweils im Wert von 30 Pfennig ersetzt. 1976 zum 100. Geburtstag und 1992 zum 25. Todestag wurde Konrad Adenauer weiterhin mit einer eigenen Sondermarke geehrt.

Anlässlich des 25. Jahrestages der Unterzeichnung des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit erschien ein violettschwarz/schwarzes Postwertzeichen im Wert von 80 Pfennig mit dem Porträts von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle.

DDR

Fünf Wochen vor dem Aufstand des 17. Juni 1953 wurde am 9. Mai 1953 in der DDR eine Überklebemarke im Briefmarkenformat hergestellt, um die Kriegsgefangenen-Gedenkmarke der Bundesrepublik Deutschland damit unkenntlich zu machen. Auf dieser so genannten "Adenauermarke" stand der sechszeilige Text: "Gedenket unserer [/] gefangenen [/] Friedenskämpfer [/] die in [/] Adenauers Kerkern [/] schmachten". Die Überklebemarke wurde jedoch schon am 12. Mai 1953 wieder zurückgezogen und vornehmlich von Behörden der DDR als Briefverschlussmarke verwendet.

Ausland

Im Ausland erschien die erste Briefmarke mit einem Adenauer-Porträt am 12. Juni 1967 gemeinsam mit dem amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy zu dessen 50. Geburtstag. In Form der Abbildung des Adenauer-Gemäldes von Oskar Kokoschka gab Dahomey (ab 30. November 1975 Volksrepublik Benin) am 19. Juli 1967 die erste Briefmarke allein mit Adenauer heraus. Anlass war die Verbundenheit Dahomeys mit der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft durch Konrad Adenauer. Wenige Tage später, am 11. August 1967, folgte Niger. Am 15. August 1967 erschien in der Republik Jemen eine Briefmarke mit einem geprägten Adenauer-Porträt auf goldfarbener Folie. Auf dem amerikanischen Kontinent wurde ebenfalls anlässlich des 50. Geburtstags von John F. Kennedy von Ecuador am 11. September 1967 eine Briefmarke mit den Porträts von Adenauer und Kennedy herausgegeben.

Literaturhinweis

Konrad Adenauer. Briefmarken-Katalog 2003. Hg. von Paul B. Wink. Berlin 2003.
Paul B. Wink: Adenauer mit Zacken und Kanten, hg. von der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin 2001.