Oberbürgermeister Konrad Adenauer forcierte die Industrieansiedlung in der Stadt Köln. Als maßgeblicher Antreiber holte er die am 18. August 1925 in Berlin gegründete Ford Motor Company Aktiengesellschaft nach Köln. 1930 wurde der Unternehmenssitz nach Köln-Niehl verlegt.