14. Juni 1954: Grußadresse des Bundeskanzlers zur Konstituierung des Kuratoriums der Volksbewegung "Unteilbares Deutschland"

Allen Teilnehmern an der Konstituierung des Kuratoriums der "Volksbewegung für die Wiedervereinigung" in Bad Neuenahr entbiete ich sehr herzliche Grüße. Ich habe mit großer Freude von Ihrem Zusammenschluß und Ihren Zielen gehört.

Die vornehmste Aufgabe jeder deutschen Regierung ist die Wiedervereinigung unseres geteilten Vaterlandes. Die Teilung Deutschlands gehört zu den schwersten Wunden, die unserem Volke durch den Krieg zugefügt worden sind. Aus der Geschichte unseres Volkes wissen wir, welche schwerwiegenden, ja geradezu tragischen Nachteile staatliche Zerrissenheit und Uneinigkeit zur Folge haben. Die Bundesregierung hat sich daher immer und stets zur Wiedervereinigung als zentraler Aufgabe bekannt. Sie hat dabei die volle Unterstützung der freien Länder der westlichen Welt gefunden.

Die Wiederherstellung der staatlichen Einheit ist aber nicht nur eine Aufgabe für die Verantwortlichen in Parlament und Regierung. Die staatliche Einheit ist und muß vor allem auch ein Anliegen des gesamten deutschen Volkes und jedes einzelnen Bürgers sein. Dieser Gedanke ist in der Sowjetzone gerade wegen der dort herrschenden Unfreiheit und Unterdrückung besonders lebendig. Die Deutschen dort drüben haben ihm am 17. Juni des vergangenen Jahres offen Ausdruck gegeben. Die Lehre dieses Tages, dessen Gedenken wir jetzt wieder feiern werden, hat zu unserem schmerzlichen Bedauern den Ausgang der Berliner Konferenz nicht zu beeinflussen vermocht. Trotzdem haben wir alle die Gewißheit, dass die Wiedervereinigung kommen wird, wenn wir uns beharrlich und einträchtig darum bemühen.

Sie haben sich zum Ziele gesetzt, das Bewußtsein von der Bedeutung und Wichtigkeit einer Wiedervereinigung jeder Zeit im deutschen Volke wach zu halten und zu verbreiten. Sie wollen auf die Pflichten hinweisen, die wir alle und jeder einzelne von uns gegenüber unseren getrennten Landsleuten haben. Ich wünsche Ihnen Glück und Erfolg in Ihren Bestrebungen. Der Tag der Wiedervereinigung wird der schönste Lohn Ihrer Arbeit sein.

gez. Adenauer

Quelle: Bulletin des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, Nr. 110 vom 16. Juni 1954, S. 984f.