2. November 1959: Ehrenplatz in der Geschichte

Von Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer

Am 3. November 1949 hat der Deutsche Bundestag die Stadt Bonn zur vorläufigen Hauptstadt der Bundesrepublik gewählt. Seitdem sind nun zehn Jahre vergangen. Und noch immer ist die Aufmerksamkeit der Welt auf den Kampf um die Bewahrung der Freiheit Berlins und die Befreiung der Ostzone gerichtet. Bei einem Rückblick auf diese zehn Jahre müssen wir feststellen, dass in diesen Jahren für den Aufbau der Bundesrepublik und für unseren Beitrag zum Aufbau der freien Welt hart und sachlich gearbeitet worden ist. Die Wahl Bonns als Hauptstadt war kein ungetrübtes Glück für Bonn, sie brachte dieser Stadt viel Sorge und Last. Der Bundesregierung aber und dem Bundestag und Bundesrat brachte sie die Ruhe und den Geist einer Universitätsstadt, die sich günstig für die Arbeit auswirkten. Der Name Bonns, der alten römischen Kolonie, in der der Grundstein für den Wiederaufbau des neuen Deutschlands gelegt wurde, wird einen besonderen Ehrenplatz erhalten auch in der Geschichte dieser Zeit.

[Adenauer]

Quelle: General-Anzeiger für Bonn und Umgegend vom 2. November 1959.