11. Dezember 1917: Schreiben Adenauers an Direktor Johann Hamspohn,
Wannsee bei Berlin

Sehr geehrter Herr Direktor!

Für Ihr freundliches Schreiben und insbesondere für das Interesse, das Sie mei­nem Ihnen entwickelten Plan zeigen, danke ich Ihnen bestens. Ich lege auf Ihre weitere Unterstützung sehr großen Wert und freue mich, dass Sie dieselbe mir in Aussicht stellten. Gestern war Herr Direktor Heineman aus Brüssel bei mir. Wir haben uns etwa 1 1/2 Stunde lang über alle möglichen Dinge unterhalten und ich hatte den Eindruck, als wenn er durchaus aus sich herausgegangen wäre. Die Idee, Cöln zum Mittelpunkt der Bestrebungen zu machen, die nach Friedensschluss auf eine Wiederanknüpfung der kulturellen und wirtschaftlichen Lage mit unseren Nachbarländern hinzielen, fand seinen vollen Beifall. Er hat mir zugesagt, sofort nach seiner Rückkehr nach Belgien mit einigen hervorragenden Belgiern Fühlung zu nehmen und mir dann über das Ergebnis seiner Versuche zu schreiben. Ich werde nicht verfehlen, Sie in der Angelegenheit auf dem Lau­fenden zu halten.

Ich hoffe, Sie demnächst in Cöln begrüßen zu können und bin
mit besten Grüssen

Ihr sehr ergebener

A[denauer]

Quelle: HAStK 902/103/1, Bl. 61, Kopie mit Paraphe. Abgedruckt in: Konrad Adenauer 1917-1933. Dokumente aus den Kölner Jahren. Hrsg. v. Günther Schulz. Köln 2007, S. 69.