9. Januar 1923: Schreiben des Oberbürgermeisters Adenauer an Reichskanzler Cuno (Auszug)

Der hiesige britische Bezirksdelegierte hat mit mir die Frage erörtert, ob es zweckmäßig sei, wenn Deutschland als Antwort auf das Vorgehen Frankreichs erkläre, der Versailler Vertrag bestehe nicht mehr. Als seine Meinung und die Meinung des britischen Vertreters in der Irko [Interalliierten Rheinlandkommission] erklärte er, ein solches Vorgehen im gegenwärtigen Augenblick würde englische Sympathien für Deutschland gefährden. Er erachte es für richtiger, wenn Deutschland sich die Möglichkeit, eine solche Konsequenz aus dem französischen Vorgehen zu ziehen, aufhalte, um je nach dem Lauf der Entwicklung davon Gebrauch zu machen. Der Eindruck des französischen Vorgehens in England werde für Deutschland überaus günstig sein. Vielleicht würde in einigen Wochen ein solcher Schritt Deutschlands sehr gut erscheinen.

Der Reichskanzler antwortet darauf am 11.01. u. a.: „Die Reichsregierung ist in eingehenden Beratungen zu demselben Ergebnis gekommen."

Quelle: Akten der Reichskanzlei. Das Kabinett Cuno. 22. November 1922 bis 12. August 1923, bearb. v. Karl-Heinz Harbeck, Boppard 1968, S. 124f.