21. Oktober 1932: Schreiben an den Präsidenten der Kölner Industrie- und Handelskammer, Dr. Silverberg, Köln

Sehr verehrter Herr Präsident!

Zu Ihrer Wahl zum Präsidenten der Kölner Industrie- und Handelskammer bitte ich, die herzlichsten Glückwünsche der Stadt Köln entgegenzunehmen. Ich begrüße es mit besonderer Genugtuung, dass die Wahl in Ihnen auf einen Mann gefallen ist, der, wie kaum ein anderer, berufen erscheint, ein wirklicher Führer der Kölner und der westdeutschen Wirtschaft zu sein, und von dem man anneh­men kann, dass durch ihn die Kölner Wirtschaft wieder zur führenden Stellung im Westen Deutschlands gelangen wird. Mit Ihren beiden Herren Vorgängern haben mich enge persönliche Bande verbunden, die das amtliche Zusammenar­beiten besonders erleichterten und fruchtbar machten. Es wird mir eine besondere Freude sein, wenn die persönlichen Bande, die uns jetzt schon verbinden, während Ihrer Tätigkeit als Präsident der Kölner Industrie- und Handelskammer weiter ausgebaut und gefestigt werden.

Mit ausgezeichneter Hochachtung

Ihr sehr ergebener

Adenauer

Quelle: RWE-Power, Abt. PFM-IB Zentralarchiv, 210/201. Abgedruckt in: Konrad Adenauer 1917-1933. Dokumente aus den Kölner Jahren. Hrsg. v. Günther Schulz. Köln 2007, S. 319f.