2. Dezember 1941: Brief an Paul Adenauer (Auszug)

[...] Für einen Vater ist es das schönste Geschenk, wenn er sieht, daß er die Liebe seiner Kinder hat und daß sie ihn und seine Ratschläge verstehen. Ich habe Dir ja schon geschrieben, wie wir den Tag verbracht haben. Hoffent­lich kommt bald die Zeit, in der man an einem Familienfeste alle seine Kinder um sich sieht [...] Leb wohl für heute, lieber Junge, bleibe körperlich und geistig gesund und vergiß nie, daß der Geist doch auf die Dauer stärker ist als der Körper und daß das Ideelle immer siegen wird über das Materielle, wenn auch erst nach hartem Kampfe. Wir grüßen Dich alle herzlichst. Wie immer Dein Vater.

Quelle: Paul Adenauer: Briefe Konrad Adenauers an einen Sohn im Reichsarbeitsdienst 1941/42. In: Konrad Adenauer und seine Zeit. Politik und Persönlichkeit des ersten Bundeskanzlers. [Bd. I:] Beiträge von Weg- und Zeitgenossen. Hg. von Dieter Blumenwitz u.a. Stuttgart 1976, S. 161.