3. Januar 1941: Brief an Paul Adenauer (Auszug)

[...] Über das tel. Gespräch habe ich mich sehr gefreut. Nun gehe guten Mutes mit Gott. Er ist bei Dir. - Ihr werdet wohl nicht so weit nach vorne kommen; dort kann man Euch zur Zeit nicht brauchen. Es geht ja aus den Heeresberichten hervor, daß dort hart gekämpft wird und daß wir planmäßig zurückgehen! Hier heißt es, daß der Arbeitsdienst zum Wegebau und zum Schneeschaufeln eingesetzt werde [...]

Quelle: Paul Adenauer: Briefe Konrad Adenauers an einen Sohn im Reichsarbeitsdienst 1941/42. In: Konrad Adenauer und seine Zeit. Politik und Persönlichkeit des ersten Bundeskanzlers. [Bd. I:] Beiträge von Weg- und Zeitgenossen. Hg. von Dieter Blumenwitz u.a. Stuttgart 1976, S. 164.