16. August 1945: Schreiben an Regierungspräsident Dr. Wilhelm Boden, Koblenz

Lieber Herr Boden,

Wie Ihnen wohl Herr Bornheim mitgeteilt haben wird, wollte ich am 16. oder 23. August nach Maria Laach kommen. Tatsächlich habe ich den Paß noch immer nicht da, kann also frühestens am 23. kommen. Ich würde mich sehr freuen, Sie dann in Maria Laach sehen zu können, da mein Paß für Mayen und Kruft lauten wird. Zu Ihrer Orientierung noch Folgendes: Die Verhandlungen über Gründung einer christlichen Partei (christl.-demokratischen oder christl.-sozialen) sind weiter fortgeschritten. Sowohl der frühere Zentrumskreis der Regierungsbezirke Köln, Düsseldorf, Aachen wie diejenigen Westfalens tun geschlossen mit. Auf evangelischer Seite nicht nur in Köln, sondern auch in Elberfeld-Barmen stößt der Gedanke ebenfalls auf große Sympathie. Bitte sorgen Sie im Bezirk Koblenz und Trier dafür, daß dort keine Quertreibereien vorkommen. Alles Weitere demnächst mündlich.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr
(Dr. Adenauer)
Oberbürgermeister

Quelle: StBKAH 08.05. Abgedruckt in: Adenauer. Briefe 1945-1947 (Rhöndorfer Ausgabe). Hg. von Rudolf Morsey und Hans-Peter Schwarz. Bearb. von Hans Peter Mensing. Berlin 1983, S. 74.