10. August 1947: Schreiben an Maurice W. Altaffer, Bremen

Maurice W. Altaffer (1893-1974), 1946-1950 amerikanischer General­konsul in Bremen.

Sehr geehrter Herr Generalkonsul!

Anliegend sende ich Ihnen das Buch „Die deutsche Frage" von Wilhelm Röpke mit recht herzlichem Dank zurück. Ich habe das Buch mit größtem Interesse gelesen und stim­me den Ausführungen Röpke's in weitestem Maße, wenn auch nicht in allen Einzelheiten, durchaus zu. Es ist sehr bedauerlich, dass das Buch in Deutschland selbst nicht in großem Umfange verbreitet werden kann. Ich hoffe, dass wenigstens die Übertragungen ins Englische und Französische Verbreitung finden. Die Lösung der deut­schen Frage kann ja nur erfolgen von innen her, d. h., wenn man die deutsche Entwicklungsgeschichte und die deutschen Veranlagungen kennt.

Ich schätze uns glücklich, dass Sie in Ihrer Position ein sol­ches Verständnis für uns haben.

Ich würde mich freuen, Sie wiederzusehen, und bin mit vielen Grüßen

Ihr sehr ergebener

(Adenauer)

Quelle: Konrad Adenauer: Briefe über Deutschland 1945-1955. Eingeleitet und ausgewählt von Hans Peter Mensing aus der Rhöndorfer Ausgabe der Briefe. München 1999, S. 70.