5. September 1949: Schreiben an Julian I. Piggott, London

Julian Ito Piggott (1888-1965), 1920-1925 britischer Kom­missar der Interalliierten Rheinlandkommission (mit Sitz in Köln), danach in der Industrie, 1940-1944 in Diensten der Ressorts für Flugzeugindustrie und Kriegserzeugung, nach 1950 Vorsitzender der Anglo German Association.

Lieber Herr Piggott!

Über Ihren Brief vom 31.8. d. Js. habe ich mich sehr ge­freut. Ich habe wiederholt versucht, in Erfahrung zu brin­gen, wie es Ihnen gehe. Mir war gesagt worden, dass Sie in die Kolonien gegangen seien und Farmer geworden wären.

Ich danke Ihnen auch für Ihre Zuschrift an den „Observer". In England hat man leider eine ganz falsche Vorstellung von meiner Einstellung gegenüber England. Man glaubt, ich sei anti-britisch eingestellt. Dabei bin ich das in keiner Weise. Im Gegenteil. Aber ich bin nicht ein­verstanden damit, dass die britische Besatzungsmacht die deutschen Parteien mit zwei Maßstäben misst und die eine gegen die andere zu unterstützen sucht.

Während der ersten Besatzung, an der Sie in so hervor­ragender Weise in Köln tätig waren, war man sehr viel objektiver. Ich habe oft die vorbildliche Neutralität gegenüber den Deutschen, die Sie damals gezeigt haben, rühmend hervorgehoben.

Es würde mich sehr freuen, Sie wiederzusehen.

Mit vielen Grüßen

Ihr

(Adenauer)

Quelle: Konrad Adenauer: Briefe über Deutschland 1945-1955. Eingeleitet und ausgewählt von Hans Peter Mensing aus der Rhöndorfer Ausgabe der Briefe. München 1999, S. 99f.