2. Oktober 1953: Brief an Ria Reiners, Mönchengladbach

Ria Reiners (1912-1998; Tochter Adenauers), seit 1937 mit dem Fabrikanten Dr.-Ing. Walter Reiners (1908-1980) ver­heiratet.

Liebe Ria!

Zu Deinem Geburtstage meine herzlichsten Glück­wünsche, Dir, Deinem Manne und Deinen Kindern! Es war ein Tag ähnlich wie der heutige war, als Du auf die Welt kamst, nur war in der Nacht schon der erste Frost eingetreten. Ich hoffe, dass Walter an Deinem Geburtstage wieder zurück ist. - Wir fahren morgen - Samstag - nach Hause. Seit 3 Tagen wirklich herrliches Wetter, und nun muss ich fort, ich werde in Bonn dringend benötigt. Es [wird] recht schwierige Besprechungen geben: die CDU/CSU ist zu groß, die anderen sind zu klein, die einen wol­len das, was ihnen ziffernmäßig zusteht, die andern fürch­ten, dann nur noch Anhängsel zu sein. - Auch außen­politisch sieht es schwierig aus. - Nun, man muss Geduld haben.

Ich hoffe, dass es Euch allen, besonders Dir, gut geht, und bin mit herzlichen Grüßen, auch von Lotte, an Euch alle

Dein Vater

Quelle: Konrad Adenauer: Briefe über Deutschland 1945-1955. Eingeleitet und ausgewählt von Hans Peter Mensing aus der Rhöndorfer Ausgabe der Briefe. München 1999, S. 160-162.