In den Wahlkämpfen der Jahre 1953, 1957 und 1961 war der amtierende Kanzler Adenauer die bekannteste Werbefigur der CDU. Sein Konterfei zierte nicht nur dutzende Wahlplakate, auch auf anderen Werbemitteln der Partei (Flugblättern, Veranstaltungseinladungen, Wahlbroschüren etc. ) war Konrad Adenauer omnipräsent. Wie jüngst durch das Tagebuch Paul Adenauers bekannt wurde, schöpfte der Kanzler dabei ebenso Kraft aus seinen öffentlichen Auftritten, wie die Partei in den Wahlkampfjahren auf ihren populären Vorsitzenden angewiesen war.