11. August 1945: Bescheinigung für Dr. Herbert Lewin, Köln

In Theresienstadt befinden sich noch eine Anzahl Kölner Bürger, die von den Rassegesetzen betroffen wurden und die nun in ihre Heimat überführt werden sollen. Es handelt sich dabei hauptsächlich um kranke und alte Personen. Aus diesem Grunde habe ich Herrn Dr. med. Herbert Lewin, Chefarzt am jüdischen Krankenhaus Köln, beauftragt, die Durchführung dieses Transportes zu übernehmen.

Herr Dr. Lewin ist gleichzeitig beauftragt, einige tschechische Staatsangehörige auf der Hinfahrt in ihre Heimat mitzunehmen. Ich bitte alle zuständigen deutschen und ausländischen Behörden, Herrn Dr. Lewin in weitestgehendem Maße behilflich zu sein.

gez.
(Dr. Adenauer)
Oberbürgermeister

Quelle: HAStK 2/359. Abgedruckt in: Adenauer. Briefe 1945-1947 (Rhöndorfer Ausgabe). Hg. von Rudolf Morsey und Hans-Peter Schwarz. Bearb. von Hans Peter Mensing. Berlin 1983, S. 72.