#

Jarres, Karl

* 21.09.1874 in Remscheid
20.10.1951 in Duisburg
Dr. jur.

Übersicht

Vater Kaufmann; Abitur, Studium der Rechtswissenschaften in London, Paris, Bonn und Berlin
1901Gerichtsassessor, anschließend Einarbeitung auf dem Bürgermeisteramt Mülheim/Rhein
1901-1902Juristischer Hilfsarbeiter bei der Stadt Düren
1903-1907Beigeordneter in Düren, zuständig für Polizei-, Militärsachen, Steuern; Vorsitz in Gewerbegericht und Gesundheitskommission
07.11.1907Beigeordneter in Köln (gewählt 01.08.1907); zuständig für Straßen- und Wegebau, Wasserläufe, Hochwasserschutz, Enteignung im linksrheinischen Stadtgebiet, Ausstellungen
1908zusätzlich für Theatersachen, Musik und Gürzenich
30.06.1910Freiwilliges Ausscheiden
1910Oberbürgermeister in Remscheid
1914Oberbürgermeister in Duisburg
1923-1925Reichsminister des Innern und Reichsvizekanzler
1925Kandidat bei der Reichspräsidentenwahl am 29.03.1925

Quelle

Die Kölner Beigeordneten 1906-1933 (Biographische Daten). Zusammengestellt von Everhard Kleinertz und Klaus Pabst. In: Konrad Adenauer. Oberbürgermeister von Köln. Festgabe der Stadt Köln zum 100. Geburtstag ihres Ehrenbürgers am 5. Januar 1976. Hg. von Hugo Stehkämper. Köln 1976. S. 628f.